Du hast nun anhand deiner Ermittlung von Einnahmen und Ausgaben einen jährlichen Finanzplan geschrieben, welcher dir einen Überschussbetrag aufgezeigt hat. Diesen Überschussbetrag hast du aufgeteilt und deine Geldflüsse automatisiert. Herzlichen Glückwunsch! Du hast nun dein persönliches Finanzsetup erstellt und deine Vermögensanlage steht auf einem soliden Fundament. Der Grundstein für den Vermögensaufbau ist gelegt! In Zukunft müsst du dich nur noch mit der Pflege und Optimierung beschäftigen. Der Zeitaufwand wird also deutlich geringer ausfallen als bisher.

 

Uebersichtsgrafik Kontenstruktur Gesamt

 

 

Der Kasten „Vermögensanlage“ wird langfristig gesehen im Fokus der Inhalte meiner Blogartikel stehen. Geld, welches du einmal der Vermögensanlage zugeführt hast, fließt nicht wieder zurück. Wie du deine Vermögensanlage im Einzelnen gestalten kannst, werde ich nach und nach erläutern.

 

Wenn du das Finanzsetup umsetzen möchtest, bist du nicht mehr darauf angewiesen dir abzuschauen, wie andere ihr Geld verwalten. Du hast ein Grundkonzept an dem du dich orientieren kannst und trotzdem bleiben genug Spielräume für eigene Optimierungsideen. Es wird dich überraschen, wie viel Geld du vor unbedachter Verschwendung schützt, ohne dabei geizig und übertrieben sparsam zu sein. Unvorhergesehene Ausgaben verursachen keine schlaflosen Nächte und trotzdem wächst dein Vermögen langfristig stetig weiter. Eine Finanzplanvorlage in Form einer Excel-Tabelle liegt im Downloadbereich kostenlos für dich bereit..

 

Hier die wichtigsten Regeln, um mit deinem Finanzsetup Erfolg zu haben:

 

1. Dein Einnahmenkonto bleibt von dir unangetastet. Es fließen nur die notwendigen Ausgaben automatisiert ab!

2. Dein Freibudget darf niemals überschritten werden!

3. Deine Reserve ist nur für echte, unvorhersehbare Notfälle!

4. Keine Anschaffungen auf Kredit!

5. Sparbeiträge, die einmal deiner Vermögensanlage zugeflossen sind, bleiben auch dort!

 

In den nächsten beiden Artikelserien geht es nun darum, das Fundament vor Gefahren und unvorhergesehenen Ereignissen zu schützen.

 

Wie gefällt dir das Konzept? Teile mir auch gerne mit, ob meine Ausführungen der Artikelserie verständlich und nachvollziehbar waren. Auch wenn noch Fragen offen geblieben sind, würde ich mich über ein Feedback sehr freuen. Ich versuche auf alle auftretenden Fragen und Probleme schnellstmöglich zu reagieren.

 

Im September 2017 ist mittlerweile ein fünfteiliges Update zur beliebten Artikelserie erschienen. Sie ist damals auf große Resonanz gestoßen und wird auch heute noch regelmäßig gelesen. Seitdem werde ich häufig von euch gefragt, welche Konten und Depots ich konkret für das Konzept nutze. Von daher wurde es langsam Zeit für eine Update-Artikelserie. Am Ende des Beitrages findest du das vollständige Update!

Bild: © panthermedia.net /Chalabala

Artikelserie Finanzsetup *Update*

Artikel 1/5 – Finanzsetup-Update – Meine Girokonten

Artikel 2/5 – Finanzsetup-Update – Meine Tagesgeldkonten

Artikel 3/5 – Finanzsetup-Update – Meine Depots – ING-DiBa

Artikel 4/5 – Finanzsetup-Update – Depot 2

Artikel 5/5 – Finanzsetup-Update – Depot 3

Newsletter

Verpasse keine Beiträge mehr und lasse dir exklusive Inhalte direkt in deinen E-Mail-Posteingang liefern! Der Newsletter ist natürlich kostenlos.

Hol' dir jetzt den Newsletter!

Blogverzeichnis