In eigener Sache

Herzlich Willkommen bei Vermögensanleger.de !

 

Endlich ist es soweit! Die Arbeit und Mühe der vergangenen Wochen und Monate haben sich gelohnt, denn die Webseite ist seit einigen Stunden online verfügbar!

 

Mit dem bisherigen Ergebnis bin ich schon sehr zufrieden. Trotzdem habe ich den Anspruch mich immer weiter zu entwickeln und somit zu verbessern. Über ein Feedback, wie dir meine Arbeit gefällt und über Anregungen, mit welchen Themen ich mich zukünftig deiner Meinung nach beschäftigen sollte, würde ich mich wirklich freuen. Mit Hilfe der Kontaktfunktion kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben. Ich werde darauf so schnell wie möglich reagieren.

 

Weiter geht es schon am kommenden Montag, den 07.11.2016 mit der zweiten Artikelserie. Es wird darum gehen, wie du dich beim Thema Versicherungen positionieren könntest. Mit klugem Verhalten kannst du einerseits dein Finanzsetup absichern und andererseits viel Geld einsparen.

 

Anschließend möchte ich zunächst versuchen, im vierzehntägigen Rhythmus, immer Montags um 07:00 Uhr, meine eigenen Artikel zu veröffentlichen. Ich habe in meinem Redaktionsplan schon einen ansehnlichen Ideenstapel, den ich nach und nach gerne umsetzen möchte. Hoffentlich wird der Stapel auch durch dein Feedback weiter angefüttert.

 

Dazu soll einmal im Monat ein News-Beitrag gepostet werden. Hier findest du Interessantes und Wissenswertes über diesen Blog, sowie aktuelle Themen und Artikel aus der Finanzwelt, die ich im Netz gefunden habe und die thematisch auch hierher passen. Weiterhin soll regelmäßig auf Inhalte anderer Blogger hingewiesen werden, um bestimmte Themen aufzugreifen und zu vertiefen.

 

Mal schauen, ob das zeitlich passt und ob das qualitativ machbar ist. Im Zweifel werde ich den Zeitraum der Veröffentlichung lieber vergrößern, denn ich möchte ungern weniger werthaltige Inhalte anbieten, nur um möglichst häufig etwas zu veröffentlichen. Was das Zeitmanangement angeht, befinde ich mich also noch in der Findungsphase.

 

Hol dir eine Tasse Kaffee, mach’s dir bequem und schau dich gerne in Ruhe um. Viel Spaß dabei!

Aus dem Netz

Nicht mal die Hälfte aller Menschen kann diese drei einfachen Finanzfragen beantworten.

Eine ziemlich erschreckende Tatsache machte der Autor Moíses Naím über „The Atlantic“ öffentlich. Wer diese drei Fragen richtig beantworten kann, gehört offenbar zur Minderheit. Auch wenn in dem Artikel keine Angaben darüber gemacht werden, wie viele Menschen und wer befragt wurde, gibt das Ergebnis doch zu denken.

http://www.businessinsider.de/nicht-mal-die-haelfte-aller-menschen-kann-diese-drei-einfachen-finanzfragen-beantworten-2016-9

 

Renten-Vorsorge: IW Studie warnt vor Verlusten bei Rentenversicherungen

Die viel zitierte Rentenlücke kann für viele Bundesbürger sehr viel höher ausfallen als bisher angenommen. Eine neue Studie liefert hier erschreckende Ergebnisse – für Millionen Sparer, die regelmäßig in gängige Produkte zur privaten Rentenvorsorge einzahlen. Die Meinung eines gefragten Kapitalschutzexperten.

 

Jahrestagung der Finanzbranche

Das Who-is-who der europäischen Finanzszene traf sich Ende August für zwei Tage zur Handelsblatt-Jahrestagung. Im Fokus der Tagung steht dabei nicht nur die Frage, wie Banken in Zeiten der Niedrigzinsen und strenger Regulierung noch Geld verdienen können. Auch die Herausforderer von den Fintechs nehmen teil – für manchen Banker als Pariah, für andere als Partner.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/liveblog-tagung-banken-im-umbruch-helikoptergeld-nicht-vertretbar/14474788.html

 

Verschwinden kostenlose Girokonten vom Markt?

Immer mehr Banken werden demnächst kostenlose Girokonten aus ihrem Angebot streichen. Den Anfang macht die Postbank mit der Einführung einer Kontoführungsgebühr zum 01.November 2016. Zunächst aber bekommt sie Gegenwind

http://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/klage-gegen-girokonto-gebuehr-der-postbank-ich-werde-vor-gericht-beweisen-dass-ich-noch-lebe/14459012.html

 

Blogtipps

Der Finanzrocker hat in einem tollen Beitrag seine Erfahrungen mit Bankberatern geschildert und für sich Argumente gefunden, warum er seine Finanzen zukünftig lieber selber rocken möchte. Seine Ausführungen in diesem Artikel würde ich zu 100 % unterschreiben!

 

Gitarrensolo: Rocke Deine Finanzen eigenständig

 

 

 

Was macht dein Geld? Liegt es nutzlos auf deinem Konto? Hast du es anderen in die Hand gedrückt, damit sie sich darum kümmern sollen? Oder hast du es blind irgendwo investiert und überlässt es dem Zufall? Jannes Lorenzen ist Student und Privatanleger. Wir beide verfolgen dasselbe Ziel: Unabhängigkeit von anderen und absolute Transparenz in finanziellen Angelegenheiten. Er hat dir schlagkräftige Argumente aufgelistet, warum man sich bei diesem Thema nicht auf andere verlassen sollte.

 

14 Gründe, warum du der Boss deiner Finanzen werden musst

 

 

 

Holger Grethe aus Düsseldorf, ist als freiberuflicher Arzt ebenfalls Quereinsteiger. Er beschäftigt sich seit 2008 mit den Themen Geldanlage und Vermögensbildung. Mit seinem Blog unterstützt er seine Leser dabei, Ängste vor Finanzthemen abzubauen und möchte helfen, dass sie ihre finanziellen Ziele selbstbestimmt erreichen. Damit andere aus seinen Fehlern lernen können, hat er seine 5 größten Fehler zugegeben und erläutert.

 

Meine 5 größten Fehler, die ich beim Geld anlegen gemacht habe

 

Beitragsbild: © panthermedia.net/Maksim Kabakou

%d Bloggern gefällt das: