In den Blog-News für Juni 2018 erwarten euch heute folgende Themen: Blog-News: Was wäre wenn der Euro platzt, die höchsten Dividendenrenditen, Freiheit für Familie Mustermann, Warum ihr schuftet und wir reich werden, Finanzonanisten.

 

Dies ist der letzte News-Beitrag vor meiner halbjährlichen Blog-Pause. Meine diesjährige Sommerpause beginnt heute und endet mit den Blog-News am 29.Juli. 

 

In diesem Zeitraum werden keine neuen Inhalte erscheinen. Stattdessen plane ich die Inhalte für das kommende Halbjahr und setze meine Ideen und Verbesserungen für die Webseite um. Diese Pausenregelung ist erforderlich um meinen Blog neben dem Job in der gewohnten Qualität aufrecht erhalten zu können.

 

Ich kann jetzt schon verraten, dass es nach der Wiederaufnahme des regulären Blog-Betriebs ein neues zusätzliches Format auf Vermögensanleger.de geben wird. Inhalte und Analysen zu konkreten Unternehmen werden zukünftig mehr in den Fokus rücken.

 

In dieser Zeit kann ich mich ebenfalls um die Umsetzung von ein paar Kleinigkeiten kümmern, die während des Tagesgeschäftes zeitlich nicht umsetzbar sind und immer wieder aufgeschoben werden. Außerdem möchte ich mein Konzept für den Newsletter überdenken. Ihr dürft also jetzt schon gespannt sein.

 

Bis zur Wiederaufnahme am 30.Juli 2018 wünsche ich Euch eine gute Zeit bei hoffentlich bestem Wetter und bedanke mich herzlich für Euer Interesse an meiner Arbeit.

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung bis hierher! 

Bild: www.pixabay.de

Aus dem Netz

Anlagestrategie

Als Investor muss man in Szenarien denken. Auch das Ende des Euros gehört dazu. Nach dem Theater um Griechenland erst recht. Wer gewinnt, wer verliert, wenn der Euro auf die eine oder andere Art scheitert?

Was wäre wenn der Euro platzt?

 

Dividende

2017 ist Geschichte. Viele Anleger richten den Blick daher nun auf die Ausschüttungen für das abgelaufene Börsenjahr. Bei welchen Firmen für 2017 eine Ausschüttung erwartet wird, welche Unternehmen aus Dax, MDax, TecDax und SDax die höchsten Dividendenrenditen liefern dürften.

Bei welchen Aktien aus Dax, MDax und Co. für 2017 die höchsten Dividendenrenditen locken

 

Mehr als 15.000 Menschen haben die Antwort auf den Leserbrief von Familie Mustermann gelesen

Die Freiheitsmaschine erhielt folgenden Leserbrief: „Hi Maschinist! Wir lesen ja gerne Deinen Blog aber wir fühlen uns manchmal auch alleingelassen. Der Grund ist, dass sich hier vieles um siebenstellige Vermögensbeträge und sechsstellige jährliche Bruttoeinkommen dreht. Das ist zwar alles toll für diejenigen, die mit diesen Parametern arbeiten können aber uns selbst hilft es nicht weiter. Wir arbeiten beide gerne und sind auch glücklich damit wo wir Wohnen aber das Thema Finanzielle Unabhängigkeit lässt uns nun nicht mehr los. Also komm mal runter von Deinem siebenstelligen Ross und hilf uns! Wie können wir in unserer Situation vor der gesetzlichen Rente von unseren Arbeitseinkommen unabhängig werden, ohne in Lumpen rumzulaufen, die Kinder bei Wasser und Brot zu halten oder die nächsten zwanzig Jahre am Straßenrand Zelten zu müssen?

Freiheit für Familie Mustermann

 

Bücher

Ebooks

Investment Punk

 

Warum ihr schuftet und wir reich werden

von Gerald Hörhan

 

Gerald Hörhan erkannte bereits mit 13 Jahren, dass das Durchschnittsleben der Mittelschicht - Arschkriechen, Sachbearbeiterjob, Eigenheim auf Pump, Konsumschulden, keine Kohle und keine Freiheit - nicht das ist was er will. Er erkannte auch rasch, dass nachhaltiger Erfolg harte Arbeit und Disziplin voraussetzt.

 

In seinem Buch Investment Punk - Warum ihr schuftet und wir reich werden widmet er sich der finanziellen Unmündigkeit der Mittelschicht. In gewohnt provokativer, teils arroganter Art und Weise stellt er seine These vor, dass die Mittelschicht langfristig aus der Gesellschaft verschwinden wird. Er geht davon aus, dass es wenige geben wird, die viel haben und viele, die wenig haben. Zur Veranschaulichung verwendet er Beispiele aus seinem eigenen Leben und gibt somit seinem Buch eine biographische Note.

 

Leser, die sich als Teil der Mittelschicht verstehen, benötigen durchaus ein dickes Fell, denn er macht so uns schonungslos darauf aufmerksam, welchen finanziellen Schwachsinn wir überhaupt verzapfen, dass es beim Lesen schmerzt. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und stellt mittelschichtspezifische Fundamente, wie den Traum vom Eigenheim auf den Prüfstand. Weiterhin erläutert er, dass uns das System rücksichtslos ausnimmt und wir alles über uns ergehen lassen.

 

Das Buch ist kurzweilig und lässt sich prima in einem Anlauf komplett lesen. Wer nach konkreten Investmentideen oder Tipps zum Vermögensaufbau sucht, wird in diesem Buch nicht fündig. Gerald Hörhan versteht es vielmehr hervorragend Emotionen wie Wut, Ohnmacht, Ungläubigkeit zu wecken und uns zu motivieren, nicht länger zu den "Konsumidioten" gehören zu wollen.

 

Kostproben:

„Ihr werdet darauf trainiert, wirtschaftlicher Durchschnitt zu sein, und besserer Durchschnitt zu werden, kommt euch schon wie eine Traumkarriere vor.“

„Das Verhältnis zwischen eurem Einkommen und euren Ansprüchen bleibt immer leicht negativ, egal wo in der Konsumpyramide Ihr euch gerade befindet.“ 

„Wenn sich einer von euch selbstständig macht und Misserfolg hat, gilt er als Versager. Wenn er es schafft, gilt er als Arschloch.“

Blogtipp

Wie finde ich den richtigen ETF?

Diese Frage ist eine der höchsten Hürden, die ein angehender Anleger überwinden muss. Besonders in der Offline-Welt wird sie mir von Freunden und Bekannten regelmäßig gestellt. In intensiven Coachings haben Fragesteller und ich bislang noch immer eine sinnvolle Lösung erarbeitet. Trotzdem habe ich auf dem Weg dorthin oftmals ungläubige Blicke geerntet, wenn ich behauptet habe, dass die Auswahl des ETF vorwiegend für ein gutes Bauchgefühl wichtig ist und das Ergebnis im Geldbeutel sich am Ende nicht wesentlich unterscheiden wird.

Finanzwesir

Nun hat der Finanzwesir zu dieser Frage ausführlich und aus meiner Sicht perfekt Stellung bezogen, so dass ich zukünftig bei dieser Frage zusätzlich immer auf diesen Artikel verweisen werde. Ich möchte ihn Dir daher nicht vorenthalten.

Höre nicht auf die Finanzonanisten!

Facebook

Die Inhalte bei Vermögensanleger.de sind kostenlos und werden in meiner Freizeit mit großer Sorgfalt erstellt. Sie sollen Dir dabei helfen, mit der Zeit immer weniger Fehler zu machen und unnötige Gebühren zu vermeiden. Langfristig wirst Du so unabhängiger von Fachleuten und zu einem besseren Investor. Wenn Dir meine Arbeit gefällt und Du mich unterstützen möchtest, freue ich mich über ein Like oder Abo meiner Facebookseite. Neuerdings kannst du mir auch bei Twitter folgen.

Wichtiger Hinweis nach § 34b WpHG – Haftungsausschluss

Die hier vorgestellten und besprochenen Geldanlagen befinden sich teilweise in meinen privaten Depots oder auf der Beobachtungsliste. Alle Beiträge dienen lediglich der Information oder der Unterhaltung. Sie stellen ausdrücklich keinerlei Empfehlung oder Kaufaufforderung dar. Ich leiste keine rechtsgeschäftliche Anlageberatung und kann diese auch nicht ersetzen. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege. Bei den hier erläuterten Anlageentscheidungen handelt es sich um meine subjektive Meinung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Geldanlagen immer mit Risiken behaftet sind, die bis zum Totalverlust führen können. Eine Haftung für deine Anlagenentscheidungen kann ich nicht übernehmen. Du handelst eigenverantwortlich und auf eigene Gefahr. Vor einer Anlageentscheidung empfehle ich dir die Inanspruchnahme einer professionellen Beratung.

Um die Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.